HomeNeu hier?InhaltsverzeichnisExtrasLinksKontakt
Sie sind hier: Home arrow Alltagsleben, Praxis arrow Gegen ein Leben in Freude - Beispiel: Falun Gong Verbot in China
Gegen ein Leben in Freude - Beispiel: Falun Gong Verbot in China | Drucken |  E-Mail
Falung DafaIm Juli 1999 wurde Falun Gong (auch Falun Dafa genannt) in China durch das Wort vom damaligen chineischen Präsidenten Jiang Zemin verboten und seither grausam verfolgt. Viele Menschen werden verhaftet, gefoltert oder getötet nur weil sie Falun Gong-Praktizierende sind.

Dokumentiert und kritisiert von Menschenrechtsorganisationen und Regierungen, aber vor der chinesischen Bevölkerung wird es verborgen.

Falun Gong ist wie auch andere Qi Gong-Gruppen, oder Glaubensgemeinschaften, z.B. die romtreuen Christen in die Mühlen einer misstrauischen Machtpolitik geraten. Eine besorgniserregende Entwicklung, die nur durch Unterstützung vieler Menschen und weltweite Appelle an die chinesischen Machthaber berichtigt werden kann.

In den ersten Jahren seit seiner öffentlichen Einführung im Jahre 1992 durch Lehrer Li Hongzhi wurde Falun Gong von der chinesischen Regierung wegen seiner positiven Wirkungen auf die Gesundheit gefördert. Auf einer staatlich organisierten Gesundheitsmesse im Jahr 1993 wurde Herrn Li Hongzhi der Titel "Beliebtester Qi-Gong-Meister" verliehen und Falun Gong erhielt die höchste Auszeichnung.

In der chinesischen Bevölkerung gewann Falun Gong innerhalb weniger Jahre außerordentliche Beliebtheit. Wie Tai-Chi ist Qigong ein lebendiger Bestandteil des Lebens vieler Menschen in China; nahezu jeder öffentliche Park in China ist bei Tagesanbruch überfüllt mit Menschen, die Qigong üben.

Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist eine Art Qigong und gehört zur buddhistischen Kultivierungsrichtung. Es besteht aus fünf Übungen und einer anleitenden Lehre, die Körper und Geist harmonisieren und beruht auf den Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht:

  • eine Anleitung für Menschen, ein Leben mit mehr innerer Ruhe, Gelassenheit und mit weniger Stress zu führen.

Praktizierende jeden Alters, aus allen Berufen, egal mit welchem sozialen und kulturellen Hintergrund, erleben durch Falun Gong eine gesunde, friedliche und harmonische Lebensweise. Falun Gong ist unpolitisch, hat keine religiösen Formen und keine Hierarchien. Alle Materialien stehen im Internet kostenlos zur Verfügung.

Heute wird Falun Gong von ca. 100 Millionen Menschen in über 60 Ländern der Welt praktiziert. Einer patriarchalen Regierung kann das nicht Recht sein, denn gesunde, friedliche Menschen, die in sich ruhen, lassen sich weder manipulieren noch ausbeuten, weil sie ja keine Defizite mehr verspüren. Sie sind zufrieden und selbstbestimmt. Die Zunahme von falun Gong-Praktizierenden versetzte daher die chinesische Regierung in eine - scheinbar irrationale - Unruhe.

Anfang 1999 hieß es in einem offiziellen Bericht, dass in China über 70 Millionen Bürger, einschließlich Mitgliedern der Kommunistischen Partei, Gelehrte, Angehörige des Militärs und der Polizei Falun Dafa praktizierten. Zum Vergleich: die Kommunistische Partei zählte zu diesem Zeitpunkt ca. 60 Millionen Mitglieder.

Im Juli 1999 wurde Falun Gong in China verboten, obwohl es gegen keine geltenden Gesetze verstoßen hatte.

In China gibt es keine unabhängigen Gerichte, die chinesische Verfassung, die Meinungs-, Rede- und Glaubensfreiheit für alle Bürger vorsieht, wird von den staatlichen Behörden missachtet.

Die patriarchalen Unterwerfungsmuster der Herrschenden sind überall die gleichen:

Freiheitberaubung - Falun Dafa-Praktizierende werden ohne Begründung inhaftiert, ohne Verfahren in Zwangsarbeitslagern und psychiatrische Anstalten eingesperrt.

Folter - Sie werden nicht nur vom Wachpersonal sondern auch von Straftätern gefoltert, nur weil sie keine Erklärung unterschreiben, in der sie auf Falun Gong verzichten.

Mord - Bis heute (Dez. 2003) sind mehr als 830 Falun Gong-Praktizierende ums Leben gekommen. Hunderttausende wurden festgenommen, über 100.000 Praktizierende wurden zu Arbeitslager verurteilt.

Abschreckungsmethoden - Parallel startete die chinesische Regierung in den staatlichen Medien eine Hetzkampagne gegen Falun Gong, die teilweise auch bis ins Ausland drang. Es werden keinerlei Gegenmeinungen oder kritische Ansätze veröffentlicht.

Informationsunterschlagung - 1.500 Internet-Cafes wurden zeitweise geschlossen, Webseiten diverser ausländischer Zeitungen blockiert. Während des Jiang Zemin- Besuches in Hongkong wurde der weltweit empfangbare "BBC World" Kanal in China vorübergehend ausgeschaltet. "Der Grund war eine TV-Sendung mit einem Bericht über die in China verbotene Falun-Gong-Bewegung", sagte eine BBC-Sprecherin in London.

Gegen Jiang Zemin wurde anlässlich seines Staatsbesuchs in den USA im Oktober 2002 eine Klage eingereicht wegen Genozid (Völkermord), Foltern und Morden von Menschen in China. Jiang Zemin war damals Staatspräsident, heute ist er noch mächtiger Militärchef in China.

+++

Das ist nur ein Beispiel, wie Freude verhindert wird. Die Unterdrückung von Sexualität in christlichen Ländern ist ein anderes. Es gibt viele.


 

SUCHEN
Gratis Ebook

Am Anfang war
die Lust

Die erotische Ernährung durch Stillen
von Hannelore Vonier

Jetzt kostenlos anfordern!

Home | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Neu hier?